Zum Inhalt springen
24.04.2017

Diözesanweite Georgsmesse im Dom in Hildesheim

Am 22.04.2017 waren alle Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus dem Bistum nach Hildesheim eingeladen, um die Georgsmesse in der 17-Uhr-Vorabendmesse im Dom zu feiern.

Domkapitular Martin Wilk feierte die Messe zusammen mit Pfr. Günther Birken (Kurat der DPSG auf Diözesanebene) und Pfr. Christoph Lindner (Kurat der DPSG im Hannover-Bezirk). Neben etwa 160 Pfadfindern und den weiteren Gottesdienst-Besuchern war auch eine Pilgergruppe der Schönstatt-Bewegung im Gottesdienst dabei. Insgesamt feierten etwa 650 Menschen im Dom.

Während der Predigt wurde eine Mauer aus "Drachen unserer Zeit" aufgebaut - etwa mit Begriffen wie Neid, Verachtung, Beleidigungen oder Mobbing. Diese Mauer wurde mithilfe von Kindern und Jugendlichen abgebaut - durch Gedanken, wie man den Drachen, die uns immer wieder begegnen (in der Schule, in der Gruppenstunde, im Beruf...) begegnen kann - zum Beispiel mit Respekt, Miteinander, Nächstenliebe und Herzlichkeit. Zum Abschluss wurde das Pfadfinderlied "Flinke Hände, flinke Füße" gesungen - begleitet von Lukas Speer an der Orgel.

Dem Gottesdienst voraus ging ein kleines, buntes Programm auf dem Domhof. In einer Jurte gab es Lagerfeuer und Stockbrot, es konnten Drachen gebastelt und Bilder gemalt werden. Spiele wie Wikingerschach wurden angeboten und Fürbitten gesammelt. Außerdem warteten zahlreiche leckere, selbstgebackene Kuchen sowie Getränke auf die Pfadfinder.

Organisiert wurde die Georgsmesse von einer neunköpfigen Planungsgruppe aus Ehrenamtlichen, nachdem auf der Diözesanversammlung der DPSG (Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg) im vergangenen Jahr der Beschluss dazu gefallen.



Logout