Zum Inhalt springen

Welche Aufgabe hat ein Stammesvorstand?

Die bisherige Aufgaben des Stammesvorstandes wie  Vertretung des Stammes auf den verschiedensten Ebenen, Einrichtung und Leitung der Leiterrunde, Berufen von neuen Leiterinnen und Leitern, Führung der Stammeskasse werden nun durch das Gesamtverbandliche Ausbildungskonzept um das Einstiegsgespräch,  den Schritt 1, und die Praxisbegleitung erweitert. Hier geht es zur Arbeitshilfe für Stammesvorstände. 

In der Stammesvorstandsausbildung geht es um den Bereich der Leiterrunde (Leitung von Erwachsenengruppen, eigene Rolle als Leitung), Umgang mit Leiterinnen und Leitern (Motivation der Leiterinnen und Leiter, Personalplanung, Methodenkenntnisse) und Vorstandsaufgaben allgemein (allgemeine Planungen und Zielsetzungen für den Stamm, Kenntnis der administrativen und sowie der Verwaltungsaufgaben wie z.B. Recht, Versicherung und Finanzen, Öffentlichkeitsarbeit). Da ein Stamesvorstand zumeist aus mehreren Personen besteht, ist es nicht notwendig, dass jeder aus dem Vorstand sich in allen Bereichen ausbilden lässt. Es genügt, wenn jeder sein Wissen in  dem Bereich vertieft, wo er bzw. sie seine  bzw. ihre Schwerpunkte haben.

Es werden nunmehr auch Woodbagdekurse speziell für Stammesvorstände angeboten.


Logout